Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Stille

winter-555362_640

 

 

In Bayern sagt man stade Zeit

Doch ist sie wirklich leise?

Ich denk´ an die Vergangenheit

Meine Art und Weise

Keine Hektik um das Fest

Die Familie braucht das nicht

Um uns der Trubel wie die Pest

Manche sehen es als Pflicht

Ich bin nicht gläubig doch ich genieß´

Einmal im Jahr die Stille

Die Erde wär ein Paradies

War das nicht Gottes Wille?

Zu Weihnachten Respekt und

Mut zum Denken

Toleranz ein weites Spektrum

Will in diese Richtung lenken

Wir haben wenig Zeit zum Leben

Weil die Gesellschaft viel verlangt

Die Welt muss sich endlich mal erheben

Frieden wär der Dank

Nächstenliebe funktioniert nur

Wenn man sich auch selber mag

Benutzt die Ruhe wie eine Kur

Mach dir nen´ schönen Tag

(c) Roman Reischl, Dezember 2014

2. Advent

Advertisements

Ein Kommentar zu “Stille

  1. lettercastle
    Dezember 7, 2014

    Stille…
    Ein seltenes Geschenk in unserer Zeit…
    Verkehr auf den Straßen…
    Musik in den Geschäften…
    Gespräche in den Restaurants…
    Friede…Stille…eine willkommene Seltenheit…
    Doch selbst im Winter gibt es sie nur in der Natur…
    Fern von jeglicher Zivilisation…
    In einem weißen Wunderland…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 7, 2014 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: