Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Einsamkeit

Einsam ist nicht der Mensch

Der alleine lebt

Auf gute Freunde

Zurückgreifen kann

Und seine Umgebung liebt

Einsam ist keiner

Der kinderlos ist

Und noch nicht in der Ehe

Diesem unnützen Zweck

Der alten Schule

Einsam ist niemand

Der die Ruhe im Wald sucht

Und Berge der Sehnsucht erklimmt

Im Einklang mit Natur und Leben

Das Einfache zu schätzen weiß

Doch garantiert sehr einsam ist

Der Mensch, der Hass verbreitet

Unfähigkeit abwälzt

Auf vermutlich Schwächere

Und keine Frau je geliebt

Sieht er nur materielle Dinge

Ohne Liebe und Mitgefühl

(c) Roman Reischl, September 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 11, 2015 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: