Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Angstnazi

Die Nazis haben Angst. Sie haben Angst, dass sie den Asylbewerbern intellektuell, optisch und von der Qualifikation her diesen Menschen nicht das Wasser reichen können.

Diese Angst ist berechtigt, betrachtet man den Bildungsstand der rechten Gesellen: Oft arbeitslos, Frührentner und ohne Aussicht auf einen Job. Noch dazu optisch gänzlich unattraktiv mit Hackfresse und Bierplauze. Können die Flüchtlinge aus Syrien was dafür? Nein. Deutschland fördert JEDEN, so gut er kann, aber wer dumm geboren ist; da ist halt einfach nichts mehr rauszuholen.

Ich spreche für ein Projekt des Autoren Peter Reuter momentan in dem Münchener Viertel, in dem ich wohne mit Kriegsflüchtlingen und muss feststellen: Da ist Potenzial. Sie sollen bleiben und sich hier etwas aufbauen können. Wir werden genauso davon profitieren.

Die Nazis können wir ja dann getrost zum Austausch ins Exil schicken, oder?

Mit deutlichen Grüßen

Roman Reischl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 21, 2015 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: