Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Erinnerungen

erinnerungen

 

Ich erinnere mich

An die Leichtigkeit und Unbeschwertheit

Spielen und Entdecken

Den ganzen Tag am Ball

Immer in Aktion

Und rundum glücklich mit der Welt

Ich erinnere mich

An kleine Nicklichkeiten

Lernen und bewertet werden

Die ganze Zeit beschäftigt

Dauernd am Verbessern

Und manchmal schon gestresst

Ich erinnere mich

An das Interesse für die Mädchen

Lieben mit Schmetterlingen im Bauch

Die Hausaufgaben verschusselt

Jedesmal am Überlegen

Und oftmals sehr sehr schüchtern

Ich erinnere mich

An den letzten Schultag

Bereit sein für die Arbeitswelt

Beweisen, dass man auch das meistert

Das erste Mal Lohn auf dem Konto

Durchgehend unter Strom

Und die Liebe ist nur noch eine Beilage

Ich weiß jetzt

Wie das Leben funktioniert

Dass man den Alltag nehmen muss

Lerne wieder zu genießen

Schau mir die Kinder an

Damit ich von ihnen lernen kann

Wie man Fantasie und Glück

Auch heute noch real erleben darf

Seh´ alles nicht so eng

Und spinn´ ein bisschen mit

Zum Weitermachen

Die Erinnerung wird Gegenwart

 

(c) Roman Reischl, Januar 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 15, 2015 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: