Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Winterschlaf

Das Leben ist ein tägliches Suchen und Finden, ein Sammeln von Informationen und Eindrücken.  Wie ein Eichhörnchen vor dem Winterschlaf arbeiten wir an unserem Bau, der Herberge unserer vertrauten Umgebung. Zuvor suchen wir nach unserer besseren Hälfte, der Liebe und womöglich gar Seelenverwandtschaft.

Bis zum Tode vereint oder auch nur ein Lebensabschnitt im Glück, wir brauchen Nähe und Wärme, auch wenn manche auch noch so den Harten nach außen mimen. Tief in den Kreaturen steckt der weiche Kern, der nach Zuneigung schreit wie ein kleines Baby.

Der Winter kommt noch früh genug, lasst uns jetzt weitermachen und niemals aufgeben, auch wenn manchmal nicht alles bereitliegt auf dem steinigen Weg. Auch im gröbsten Schotter können manchmal Blumen wachsen. Mir viel Geduld überwinden ihre Wurzeln die harte Decke über ihnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 22, 2014 von in Prosa.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: