Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Zum Muttertag

Zum Muttertag

11. Mai

provence

Die Jahre, sie verstrichen schnell

Bin ein erwachsenes Kind

Du setzte mich in diese Welt

Ich wuchs in deinem Schutz geschwind

Hast mir Manieren beigebracht

Und alles was man braucht

Am Tage und auch in der Nacht

Auch wenn die Welt mich schlaucht

Ich brauche deine Hilfe heut´ noch

Die Zeit von uns verlangt es

Lässt mich nie fallen in ein Loch

So bin ich voll des Dankes

Hast nicht nur Leben mir geschenkt

Sondern gezeigt, wie´ s richtig geht

Mich geformt und auch gelenkt

Drum bin ich das, was vor dir steht

Ein guter Mensch, das hoffe ich

Mit Hoffnungen und Träumen

Trage immer noch dein Licht

Ich möchte nichts versäumen

Heute ehrt man dich zurecht

Sollt´ das ganze Jahr so sein

Denn du bist für mich wahrhaft, echt

Drum schrieb´ ich diesen Reim

(c) Roman Reischl, Mai 2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 9, 2014 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: