Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Der neue Horizont

Horizont

patalavacacover

Bewegt sich stetig

Ein Meer aus Lichtern

Am Strand von Patalavaca

Der Horizont kommt

Und verschwindet wieder

Im Angesicht des Himmels

Orte können verzaubern

Für manchen nicht schön

Dem anderen ein Traum

Wenn  die Wellen peitschen

Die Gischt sich mit dem Sand mischt

Sanft im Schatten der hellen Hotels

Mit einer Flasche Rotwein

Kanarische Gedichte

In der Bucht, die niemand heimsucht

In der Nacht, der niemand traut

Du wunderschöner Strand

Ein Appartement mit dem Papa

Den ich dafür liebe

Dort gewesen zu sein

Mein Horizont ist groß

Die Familie klein

Doch so unglaublich froh

Für das Sein auf dieser Welt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Februar 9, 2014 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: