Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Der Frühaufsteher und der Langschläfer

Der Frühaufsteher und der Langschläfer

morgenrot

Der Frühaufsteher

Nur noch wenige Stunden und der neue Tag beginnt. Ich wache auf und alles ist so hell in meinem Kopf. Wenige Minuten dauert es, bis sich die Gedanken ordnen. Die Nacht ist noch präsent da draussen und gibt mir Worte. Diese herrliche Ruhe, bevor das bunte Treiben beginnt. Stille im Monschein. Lauer Wind streicht auf Balkonien vorbei. 8 Minuten braucht das Frühstücksei, 4 davon muss es kochen, weitere 4 ziehen. Dann ist es ideal zum Verzehr. Kann ich mich aufraffen, noch dazu Speck zu braten und ein Brötchen leicht aufzutoasten? Nein, erst wenn die erste Aktion des Tages getan ist. Ich meine nicht die Toilette. Vielmehr die Zigarette.

Der Langschläfer

Endlich am Ziel angekommen. Ausgeschlafen in jeder Hinsicht. Wenn nicht Wochenende wäre, ginge das alles nicht, so lange im Bett zu liegen. Bin ich wirklich so träge? Wie schaffe ich das nur, so lange in den Federn zu verharren? Sagt man doch, der frühe Vogel fängt den Wurm oder wie ging das noch? Nun gut, auf Würmer bin ich nicht allzu scharf, vielmehr räkel ich mich noch einmal und sehe bald selbst wie einer aus. Als wäre die Bettdecke der Umfang meines Körpers. Jetzt fehlt mir nur noch, dass allzu viel anfällt. Erledigungen oder gar eine schnelle Beendigung meines Brunches durch das Telefon oder sonstige Belästigungen der Umwelt. Soll ich mich etwa noch einmal umdrehen? Was verpasse ich schon? Ich kratze mich. Eventuell sollte ich wirklich aufstehen. Manchmal passieren direkt interessante Dinge hier im Leben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der Frühaufsteher und der Langschläfer

  1. Gerhard Martin Kirr
    Januar 2, 2014

    Kurz und gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 1, 2014 von in Prosa.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: