Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Mithras

Mithras

mithras

Hallo Mithras, Macht der Sonne

Du gabst uns Weihnachten

Mit sehr viel Freud und Wonne

Wir hoffentlich das Jahr verbrachten

Die Wintersonnenwende

Vor deinem Geburtstag

Macht der Dunkelheit ein Ende

Feiern bis zum Anschlag

Nehm am Kaufrausch gar nicht teil

Besinn mich auf das Leben

Denn das ist so gewollt, ja weil

Nach Höherem wir streben

Viele Kulturen begehen dein Fest

Nicht nur bei treuen Christen

In der Familie und dem Rest

Kommen Geschenke in Kisten

Diese Zeit soll ruhig sein

Besinnlich, ohne Hass, Gewalt

Egal, was dir fällt für mich ein

Hauptsache, innerlich nicht kalt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 24, 2013 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: