Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Die Angst

Die Angst

welle

Ist die Furcht dein Leben? Die ewige Angst, es nicht richtig zu machen? Im Endeffekt macht man dann auch alles verkehrt.

Fürchtest du dich vor Dingen, bei denen es andere nicht verstehen, dass man damit Probleme haben könnte?

Pech in der Liebe, gescheitert in der Arbeitswelt, aber tiefsinnige Gedanken?

Dann muss ich verbal werden:

Versteck dich nicht

Mit der Psyche des Lichts

Der Hoffnung, den Wünschen und Gefühlen

Und schäme dich nicht

Ein Zeichen der Extravaganz

Denn wenn du das alles hier kennst

Möchte ich dich

Auf dem schnellsten Wege kennenlernen

Lieber so, als ewig zu kauern

Stehen wir wieder auf

Zum normalen Leben

Auf einer Woge getragen

Die Welle der Angst

Ist in der Gischt verloschen

Es geht weiter

Immer weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 11, 2013 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: