Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Rendezvous

Rendezvous

verbeugung

So frei zu sein

Ein unbeschwertes Gefühl

Tage und Nächte

Ausnahmslos nutzen

Die Sonne genießen

Wie sie untergeht

Mit der Gewissheit

Dass sie zurückkehrt

Um die Seele zu wärmen

Pausenlos Freude zu empfinden

Ein Hoch der Gefühle

Das niemand mehr trüben kann

Dieses Rendezvous der Sinne

Auch wenn der Winter kommt

Geborgenheit des Daseins

Für eine neue Welt

Denn die Tore

Stehen weit offen

Für die nächste Episode

Einer neuen Liebe

Mit Hoffnung auf die Ewigkeit

Denn allemal

Ist es einen Versuch wert

Und so verbeuge ich mich

Vor dem Leben

(c) Roman Reischl, Juli 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 26, 2013 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: