Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Wie ein Wasserfall

Wie ein Wasserfall

wasserfall

Das bist du mir wert

Hört sich vielleicht spiessig an

Hab noch nie wen so verehrt

Ziehst mich magisch an

Würd ich doch heut glatt mit dir

Du weisst schon was ich mein

In einer Öltonne hier

INS WASSERGEFÄLLE REIN

 

Der andere dort, der redet viel

Hat keine Zeit für dich

Treibt mit dir ein dummes Spiel

Lass doch endlich mich

Was hat der Depp erzählt?

Immer um den heissen Brei

Hab deine Nummer schon gewählt

SEIN SCHWALL MIR EINERLEI

 

Ich kenne diese Hitze

Die Glut entfacht in mir

Mach darüber keine Witze

Kalt duschen heut mit dir

Am besten da in der Natur

Wo der Fluss schnell fällt

Rauscht es um die ganze Uhr

KOSTET NICHT MAL GELD

 

Bau auch keinen Staudamm

Die Zeiten sind beendet

Jetzt mein Schatz bist du dran

Bist du noch verblendet?

Pack´ deinen Koffer heute noch

Denn in diesem Fall

Entkommen wir dem schwarzen Loch

FLIEGEN RAUS INS WELTALL

ZU DEN STERNEN, LASS` DEN WASSERFALL

 

(c) Roman Reischl, Juli 2013

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 25, 2013 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: