Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Entzunden

Entzunden

 

 Fremdsprachen1

 

Ist der Hals

Wahrscheinlich

Weil er so geschwollen war

Vor lauter Wut

Auf die Bürger

Die alles hinnehmen

Wie ein kleiner Hund

Der das Stöckchen holt

Selbst wenn es

In den Bach gefallen war

Wie das was sie betreiben

In dieser

Bananenrepublik

In der vorgetäuscht wird

Dass jeder gleiche Rechte habe

Sie werfen kein Holz ins Wasser

Vielmehr mit Steinen

Nach angeblichen Terroristen

Ach wenn es nur Steine wären

Wie beim Mauerfall

Nachdem uns versprochen wurde

Die Rente sei sicher

Am Ende bist du, EU

Und jeder merkt es

Nur der kleine Junge

Wirklich von Nebenan

Der zeiht Leine

Die zum reissen nämlich

Um nicht dabei zu sein

Um nicht alleine zu sein

Drum wandert er aus

Nachtrauern

Wird ihm niemand

Wie auch?

Er wurde nie gehört und gesehen

In diesen Flammen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 12, 2013 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: