Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Jenseits

Jenseits

 

 eule

Jenseits vom Garten Eden

Bewegt sich unser Fortschritt

Die Natur

Sie wehrt sich

 

Gegen den Motor, der alles verstaubt

Die Krankheiten, die unheilbar sind

Das alte Testament

Klingt wie eine Pressemeldung

 

Als Warnung an uns Menschen

Die größte Evolution

Größenwahn und Hass

Neid und Missgunst

 

Ich glaube nicht an Gott

Auch nicht an die Engelchen

Jedoch an den Verstand

Der uns noch übertünchen muss

 

Es gibt ein Jenseits

In diesem Universum

Mutiert wie ein Kreis

Der Anfang ist das Ende

 

Die Liebe, die ist unser Motor

Denn sie existiert

In dieser Welt

Und hoffentlich

Auch in der anderen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 30, 2013 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: