Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Kaffee

Kaffee

kaffee

WENN DER KAFFEE SPRECHEN KÖNNTE

Munter mach ich dich

Mittags veredel ich den Nachmittag

Vom Vormittag ganz zu schweigen

Auch wenn du oft pissen musst

Säufst du mich oft ohne Limit

Herzklopfen

Ein schöner Kuchen

Er passt zu mir

Kein Getränk der Welt

Ist so wie ich

Denn ich mach nicht besoffen

Helfe nicht gegen den Durst

Aber ich werde getrunken

Weil ich schmecke

Zur Zigarette und zum Nachtisch

Ich weiß ganz genau

Dass ihr mich alle liebt

Keine Arroganz

Nur die Wahrheit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 27, 2013 von in Lyrik.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: