Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Tag und Nacht

Tag und Nacht

DER TAG EINES SCHRIFTSTELLERS

DER MORGEN

Er hat Gold im Mund

Die besten Ideen entstehen

Das Frühstück möglichst ungesund

Man kann den Text schon vor sich sehen

DER MITTAG

Endlich Pause, eine rauchen

Der Kaffee ist schon kalt

Kann keinen Störenfried gebrauchen

Kreativ bleiben, schreiben in der bunten Vielfalt

DER ABEND

Feierabend ist noch lange nicht

Jetzt geht es erst richtig los

Der Autor steht in seiner Pflicht

Die Worte werden bildhaft groß

DIE NACHT

Abgetippt und zufrieden

Präsentier´ ich die Ergüsse

Dem Facebook – Clan und meinen Lieben

Vom Schreiberling die besten Grüße

Roman Reischl, 1. Januar 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 1, 2012 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: