Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Neujahr

Neujahr

 2012

VOR 150.000 JAHREN

Ich freu mich so, es glüht, es brennt

Für mein Werk mich bald jeder kennt

Hab die Natur nun überlistet

Bin ein Neandertaler, ihr wisst es

 

VOR 2000 JAHREN

Ich hoff die Unterjochung hört bald auf

Die Revolution nimmt seinen Lauf

Dass ich bekannt werd´ ist wohl klar

Die Kerze, sie brennt wunderbar

 

VOR 500 JAHREN

Ich gehör zum Kreis der Rittersleut

Wir feiern Feste, nicht nur heut

Mit Fackeln, Speiern und Gesang

Zelebrieren des Gegners Untergang

 

VOR 100 JAHREN

Ich hab nun all die Welt gesehen

Wie Primitive und Frevler entstehen

Sie wurden von mir schnell bekehrt

Verbrennen soll, wer sich verwehrt

 

VOR 50 JAHREN

Die Nackten tummeln sich herum

Sie beten, flehen, schreien: Umschwung

Ich bin dabei, ich find das gut

Endlich finden Frauen Mut

 

VOR 20 JAHREN

Erfinder sind in einem Rausch

Aus dem System will jeder raus

Jedes Jahr bringt mehr Gewinne

Europa boomt, ich glaub ich spinne

 

VOR 5 JAHREN

Die Rittersleut, Neandertaler

Geistesmenschen, Dichter, Maler

Die Evolution verliert an Wert

Hauptsache Feuerwerk

 

JETZT

Diese Welt birgt so viele Schätze

Scheisst doch auf die Terror Hetze

Glaubt an euch, ans neue Jahr

Gemeinsam sind wir wunderbar

 

ZUKUNFT

Schießt Feuerwerke und Raketen

Ohne groß zu Gott zu beten

Er kennt uns lange, alle Spiele

Ihm werden´ s langsam auch zu viele

 

ENDE

Der Mensch ist eine Affenart

Durch´ s Denken hat er es oft sehr hart

Doch eines bleibt für ihn sehr teuer

Liebe, Wärme, Leben, Feuer

 

PFLICHT

Ich will nicht, dass wir enden

Wenn wir nur irgendwie zu uns fänden

Kämpf weiter, kleiner, guter Geist

Unser Feuerwerk ist viel zu dreist

Es vernichtet Menschenleben

Da hilft nicht nur das Reden

Roman Reischl, Dezember 2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 28, 2011 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: