Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Das Vorwort

Leben, Funktionieren, Vegetieren

 

VORWORT

Geschichtenerzähler beschreiben in bunten Ausführungen die Ereignisse. Doch sollte hinterfragt werden, wie gewisse Situationen im Leben der Menschen überhaupt zu Stande kommen. Dazu muss man folgende Feststellung machen: Es gibt in dieser Welt nur drei Formen von Leben.

Zum Ersten die Menschen, die wirklich leben, genießen können, ihre Freizeit sinnvoll gestalten und einen gesunden Ausgleich zu Arbeit, Familie und Eigenbedürfnissen gefunden haben.

Als Zweites jene, die nur noch funktionieren, um die Bedürfnisse anderer zu decken, ihren Alltag mehr oder weniger als Maschine bestreiten.

Letzteres führt nicht selten zur dritten Stufe, dem Absturz. Wenn sich die Seele wehrt, gestreichelt und geheilt werden will und das „Ich“ nach Hilfe schreit.

Wirklich leben, nur zu funktionieren oder am Ende gar dahin zu vegetieren. Ich habe alle dieser drei Stufen des Lebens am eigenen Körper erfahren. Wahrscheinlich bin ich dadurch um Lebenserfahrung reicher geworden und denke noch mehr nach als zu den Zeiten meiner Mondsucht in der Kindheit. Gerade deshalb werde ich wohl auch die Liebe zur Lyrik und dem Schreiben entdeckt haben.

Die Kurzgeschichten, Gedichte und lyrischen Texte sind für mich größtenteils wie eine Beobachtung der Welt von außen. Als stände ich auf dem Mond, um in aller Ruhe und ohne Druck und Hektik zu beschreiben, was mich befasst. Immer wieder stelle ich zudem fest, dass gerade bei zunehmendem Mond oder Vollmond der Stift über den Block gleitet. Ich versinke in meiner Welt. Sozialkritisch, manchmal ironisch und etwas verspielt. Voller Neugier, was noch kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 9, 2011 von in Klappentexte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 19 Followern an

%d Bloggern gefällt das: