Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Bergbund

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren der ehemalige Deutsche und Österreichische Alpenverein als nationalsozialistische Organisation verboten worden.

Trotz der schlechten äußeren Umstände war aber das Interesse am gemeinsamen Bergsteigen nach wie vor groß.
Daher wurde am 21.6.1948 zu einer Gründungsveranstaltung für den Bergbund Bad Reichenhall aufgerufen.

So wurde also der Bergbund Bad Reichenhall als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der alpinen Vereine in Bayern gegründet.
1. Vorstand war damals Sepp Schwab, 2. Vorstand Anton Bauer.
Mitte 1951 wurden alle Bergbundgruppen auf einer gemeinsamen Versammlung zur Alpenvereinssektion Bergbund mit Sitz in München zusammengefasst. Damit war unser Bergbund eine Ortsgruppe der Sektion Bergbund München des DAV. 2003 konnte unsere Bergbundhütte, der Hengstloch-Meisl-Kaser am Unkenberg angemieter und von den Bergbundmitgliedern instandgesetzt werden.

Aus der Ortsgruppe wurde eine Sektion des Deutschen Alpenvereins. Weitere Bergbund-Sektionen des DAV gibt es noch in Rosenheim, Hausham, in Würzburg und in München.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 23, 2011 von in Sachtexte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: