Roman Reischl Blog

Roman Reischl (Autor)

Seifenoper

Seifenoper

 

Man könnte filmen jeden Haushalt

Bei jedem käm´  was anderes raus

Im einen ist es echt gefühlskalt

Der Nächste präsentiert sein Haus

 

Bei vielen macht´ s dennoch den Anschein

Als würde viel nicht funktionieren

Beide haben echt vergessen, einfach Mensch zu sein

Die Differenz, sie ist nicht groß, zwischen Gewinnen und Verlieren

Lasst das einfach sein

 

Der Ablauf ist bei beiden gleich

Die Paare leben sich auseinander

Egal ob arm oder stinkend reich

 

Der Politik, dem ganzen Staat,

und auch der Gesellschaft

geb´ ich einen guten Rat

 

Lernt Euch besser kennen, seid zufrieden

Beginnt Euch sachte und gefühlvoll lieben

Gebt Euch nicht nur hin den Trieben

 

Sonst landet Eure Seifenoper ganz ganz schnell

Im Vorabend von RTL

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 27, 2011 von in Gedichte.

Tags

Literaturdepot

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

%d Bloggern gefällt das: